FANDOM


Figur
Elsa Scarlet
Elsa Scarlet
Im Original エルザ・スカーレット
Transskription Eruza Sukāretto
dt. Fassung Elsa Scarlett
Im Original {{{ZweitnameOriginal}}}
Transskription {{{ZweitnameHepburn}}}
dt. Fassung {{{ZweitnameDeutsch}}}
Wesen Magierin (weiblich)
Haarfarbe scharlachrot
Augenfarbe braun
Blutgruppe
Alter 19
Größe
Maße
Magie Kansō, „The Knight
Rang S
Gilde Fairy Tail
Gildenstempel linker Oberarm[1]
Hobbies
mag Waffen, Ritterrüstung
mag nicht Böses
Besondere Kennzeichen
Erster Auftritt Band 2: Kapitel 10
TV: Episode 4
Elsa Scarlet
Seiyū Sayaka Ohara
Synchronsprecher

Elsa Scarlet (geb. X765[2]), auch Titania genannt, gilt als die stärkste Magierin der Fairy-Tail-Gilde. Ein Jahr nachdem der sechste Gildenmeister Makarov Drea die Fairy Tail auflöste, wird Elsa bei der Neugründung der Gilde im Jahr X792 zu siebten Gildenmeisterin ernannt.[3]

Elsas Geschichte

Leben in Rosemary

Elsa lebt im Dorf Rosemary als dieses von einem Magierkult überfallen wird. Elsa und ihr Freund Shimon werden dabei gefangengenommen, während es Elsa gelingt seine kleine Schwester Kagura vor den Schergen in einem Tonkrug zu verstecken.[4]

Leben als Sklavin

Bevor Elsa als junges Mädchen zur Gilde Fairy Tail kommt, ist sie für einige Zeit eine Sklavin eines Magierkultes und wurde mit ihren Freunden Gérard, Shō, Shimon, Miriana und Wally gezwungen in einer Mine zu schuften, in der Material zum Bau des R-Systems abgebaut wird. Das Leben ist kaum lebenswert, und der Traum frei zu sein, bleibt lange nur ein Traum. doch die fünf machen sich immer wieder Mut und standen einander bei.[1] Elsa ist dabei zu Beginn äußerst ängstlich und verstört und traut sich nichts zu, doch ist es Gérard, der ihr immer wieder Mut macht.[5] Sie kennt, als sie Gérard und Wally kennenlernt, lediglich ihren Vornamen. Es ist Gérard, der ihr wegen ihrer dunkelroten Haarfarbe den Nachnamen Scarlet gibt.[6]

Als die Bande durch einen Tunnel fliehen will, werden sie von ihren Peinigern erwischt. Elsa wird daraufhin von ihnen verschleppt und bestraft, während ihre Freunde zurückbleiben müssen.[7] Gérard machte sich später auf, um seine Freundin zu retten, doch hatten Schergen Elsa bereits schwer an ihrem rechten Auge verwundet. Als er von einer der Wachen, die er nicht überwältigt hatte, niedergeschlagen wird, kehrt schließlich Elsa zu den anderen Gefangenen zurück, während nun Gérard von den Anhängern des Kultes gefoltert wird. Da sie ohne Gérard zurückkehrte, beginnt der kleine Shō zu weinen und als die Wachen kommen, um ihn ruhig zustellen, erwacht in Elsa zum ersten Mal ihr Kampfgeist, als sie an Gérards Worte denkt, dass sie für ihre Freiheit kämpfen müssten: Sie ergreift einen Speer der Wache, geht auf die beiden los und überwältigt sie.[8]

Mit ihrem Aufruf an alle sich zu erheben, beginnt die Revolte in dem Gefangenenlager. Nicht nur um ihretwillen beginnen die Gefangenen den Aufstand: Sie wollen auch Gérard befreien. Doch der Aufstand scheint jäh aufgehalten zu sein, als ihre Peiniger mit Magie versuchen, die Aufrührer zurückzuschlagen. Als einer der Magier Elsa angreift, die weiterkämpfen wollte und alle angefleht hat, mit ihr den Kampf fortzusetzen, wirft sich der mit ihr gefangene Rob in den Weg, um sie zu schützen. Zu ihrem Entsetzen stirbt er vor ihren Augen, was sie derart traurig und wütend macht, dass sich ihre Magie zeigt, mit der sie beginnt, alle umliegenden Waffen, gegen die Wachen und Magier zu richten und sie zurückzuschlagen. Von diesem Schlag angetrieben, wird die Revolte fortgesetzt.[9]

Sie befreit schließlich Gérard von seinen Fesseln, doch ist es zu spät: Ihr Freund wurde von Zerefs Geist verführt, der ihm ungeheure Macht verlieh, und als sie ihn dazu bewegen will, mit ihr zu fliehen, vertreibt sie Gérard mit seiner neuen Kraft, und droht ihr damit, ihre Freunde umzubringen, sollte sie jemals wieder zurückkehren. Außerdem bringt er diese Freunde gegen Elsa auf, indem er das Fluchtschiff zerstört und ihr die Schuld in die Schuhe schiebt.[10]

Elsa wird schließlich an Land gespült und tritt der Fairy-Tail-Gilde bei, um ihre Schuld gegenüber Rob einzulösen. Als Elsa im Fairy-Tail-Hauptquartier ankommt, legt Kana Gray gerade ihre Karten und sagt ihm die Zukunft voraus.[10][11]

Makarov bringt sie zu Heilerin Polyushka, die ihre Wunde am Auge heilen kann und ihr so auf dieser Seite das Augenlicht wieder gibt, auch wenn die folgenden Tränen der Freude nur aus dem nie verwundeten Augen fließen.[2]

Magierin in der Fairy-Tail-Gilde

Elsa tut sich als Neuling in der Gilde recht schwer damit Kontakte zu knüpfen uns sitzt häufig alleine. Gray geht auf sie zu und bricht mit ihr einen Streit vom Zaun, als sie ihn nicht grüßen will. Als sie ihn schließlich vor den anderen bloßstellt, beginnt ihre Rivalität, so dass Gray Elsa immer wieder zum Kampf herausfordert, aber nie gewinnen kann.[11]

Ihre Kräfte und Fähigkeiten

Nach Happy ist Elsas Magie wunderschön, „und am Ende floss eine ganze Menge Blut ihrer Gegner.“[12] Man kann sie als eine magische Schwertkämpferin betrachten, die ihre Rüstungen und Schwerter, sowie andere magische Gegenstände aufgrund von Kansō-Magie herbeirufen kann. Ihre besondere Fähigkeit liegt vor allem darin, ihre Kansō-Magie auch während eines Kampfes einzusetzen und ihre Rüstungen und Schwerter so im fliegenden Wechsel einsetzen zu können.[13]

Kansō-Outfits

Elsa verfügt über eine mehr als 100 Rüstungen und dazu passenden Waffen, die sie gegen ihre normale Heart-Kreuz-Rüstung austauschen kann:

Elsas künstliches Auge

Infolge der Revolte verlor Elsa ihr menschliches Auge, welches von Polyushka durch ein künstliches ersetzt wurde. Diese ist zunächst nicht fähig zu tränen, wenn sie weinte, was sich aber ändert, als sie nach der Zerstörung des Paradiesturms ihre Freunde wiedersieht, nachdem sie eine Vision von dem Szenario erlebt hat, in der sie sich für sie geopfert hat.[8][2]

Dieses Auge verringert die Wirkung von Magie, die über Blickkontakt ihre Wirkung entfaltet, wie etwa Evergreens Versteinerungsmagie oder Magie, die visuelle Illusionen erzeugt. Hält sie ihr menschliches Auge geschlossen wirkt derartige Magie überhaupt nicht.[27][28][29]

Dennoch wird sich Elsa erst im Jahr X784 der Kraft des künstlichen Auges bewusst.[27]

Elsas Charakterisierung

Natsu und Grey - beste Freunde

Wenn Elsa die beiden anspricht werden sie zu den allerbesten Freunden.

Elsa ist bei ihrer ersten Begegnung mit Lucy vor allem eines: Streng was das Kritisieren von mangelnden Manieren angeht und vor allem auf Loki, Gray und Natsu angsteinflößend.[30] Weitere Charakterzüge von ihr sind ihre Brutalität und ihre Erbarmungslosigkeit, wobei sie zugleich praktisch veranlagt ist. So schlägt sie Natsu, als ihm während einer Zugfahrt wie üblich übel wurde, kurzerhand K.O.[12]

Vor Elsa und ihrer Impulisivität in Acht nehmen sollte man sich in jedem Fall. Egal ob sie jemanden aus Erleichterung oder aus Lob an ruckartig ihre Brust drückt oder man sie erzürnt. So erleiden sowohl Lucy als auch Makarov einen unverhofften Schmerz als Elsa ihre Freude ausdrückt und beide mit dem Kopf gegen ihre Heart-Kreuz-Panzerung presst.[31][32] Auch Natsu bekommt immer wieder ihren Zorn zu spüren, so auch etwa, als er versucht Evergreens Versteinerungsfluch von ihr zu nehmen, indem er sie mit seiner Flamme anheizt.[33]

Normalerweise ist sie außerordentlich selbstbewusst und als S-Rang-Magierin alleine unterwegs, doch wenn sie erkennt, dass sie es mit einem gefährlichen Gegner zu tun bekommt, etwa den stärksten Magiern der Eisenwald-Gilde, scheut sie sich nicht davor Verbündete zu suchen und sie um ihren Beistand zu ersuchen.[30]

Weiterhin reist Elsa gewöhnlich mit einer enormen Menge an Gepäck, das sie aber mühelos selbst auf einem Karren transportieren kann.[12] Ihre Lieblingsspeisen sind Käsekuchen und Soufflé.[34]

Hintergrundinformationen

  • Ihr Name エルザ wird bei Übersetzungen von Texten in der Regel als Elsa romanisiert. In Band 2: Kapitel 10; Seite 15 romanisiert Hiro Mashima den Namen zunächst mit Erza, dann in Band 3: Kapitel 22; Seite 14 jedoch als Elsa angegeben, sowie später in Band 12: Kapitel 100; Seite 11-12 als Elza romanisiert.
  • Der Name Titania kommt aus der Komödie Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare. Mashima verwendet für die Übersetzung des Namens in Kanji die Schriftzeichen 妖精女王, die als ようせい・じょおう romanisiert Yōsei Joō ergeben und wörtlich übersetzt „Königin der Feen“ bedeuten. Dies wiederum ist eine Umschreibung für die Rolle der Titania in Shakespeares Komödie.
  • Scarlet ist der englische Name für die Farbe Dunkelrot.
  • Elsa wurde nach einer Figur Mashimas Kurzgeschichte Fairy Tale aus Band 1 der One-Shot-Sammlung Mashima EN konzipiert was das Äußere anbelangt. Dieses Mädchen heißt Elle, hat blaue Haare und ist die Tochter der Königin des Wasserreichs, die äußerlich eine frappierende Ähnlichkeit mit Aquarius hat.[35]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Elsa Scarlet

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki