FANDOM


Logo FairyTail.svg

Das Logo der Manga-Serie.

Fairy Tail ist der Titel der seit dem 23. August 2006 wöchentlich im Shūkan Shōnen Magazine erscheinenden Mangas von Mangaka Hiro Mashima. Seitdem erschienen insgesamt 225 Kapitel, die bisher zu 25 Einzelbänden zusammengefasst wurden.[1]

Aufgrund seiner Veröffentlichung in einem Shonen-Magazin, gilt er als Shonen-Manga und spannt um die einzelnen Hauptfiguren des Mangas – insbesondere Natsu, Lucy, Gray und Elsa – einzelne Geschichten.

Aufbau

Die ersten Kapitel dienen vor allem dem Vorstellen der wichtigen Figuren in der Welt von Fairy Tail, sowohl einzelne Mitglieder der Gilde, als auch weiterer Personen. Dabei werden die Figuren zunächst als gegeben angesehen: Ihre Fähigkeiten und Vergangenheit kommt erst nach und nach ans Licht. Man kann sagen, dass jeder für die Handlung wichtiger Charakter sich nach der allgemeinen Einleitung seinen Schrecken der Vergangenheit in einem Abenteuer entgegenstellen muss, bei dem ihm Freunde und Rivalen der Gilde helfen.

Aufgelockert werden die größeren Handlungsbögen durch einzelne eingestreute Kapitel und bisher einige Omake-Geschichten in denen Happy und Lucy die Hauptpersonen sind.

Handlungsbögen

Nr. Titel Kapitel
1 Einleitung 1 bis 3
2 Lucys erster Auftrag 4 bis 9
3 Lullaby 10 bis 23
4 Mission auf Galuna 24 bis 46
5 Kampf gegen Phantom Lord 47 bis 70
6 Lokis Vergangenheit 71 bis 102
8 Fantasia-Festival 103 bis 128
9 Allianz gegen Oración Seis 129 bis 164
10 Edolas 165 bis 198
11 S-Rang-Prüfung 199 bis 253
12 X791 254 bis 257
13 Daimatōenbu seit 258

Running Gags

Im Laufe der nun mehr als 200 Kapiteln haben sich einige Running Gags eingeschlichen, die immer wieder in die Handlung gestreut werden:

  • Lucy spaziert auf ihrem Heimweg häufiger am Ufer eines Flusses. Die stets an ihr vorbeifahrenden Händler haben immer einen Kommentar für sie übrig.[2][3][4][5][6]
  • Wenn Lucy nach Hause kommt ist immer schon jemand vor ihr in ihrer Wohnung: Sowohl Natsu und Happy, als auch Gray und Elsa gehören zu ihren „Stammgästen“.[7][8][9][10]
  • Auch sonst schauen ihre Freunde immer wieder unangemeldet vorbei.[11][12]

Internationale Veröffentlichungen

Die deutsche Fassung des Mangas erscheint bei Carlsen Manga, bei dem auch andere Titel wie One Piece und Naruto auf deutsch veröffentlicht werden. Übersetzt werden die japanischen Originalwerke von Karsten Küstner. Die japanische Schrift für Onomatopoesie wird durch deutschsprachige Äquivalente in lateinischer Schrift ersetzt. Derweil wird das Titellogo auf dem Cover der Bände durch eine vereinfachte Form ersetzt, während die Cover der Kapitel ein graues Logo besitzen.

Im Gegensatz zu beispielsweise den Veröffentlichungen zu One Piece stimmt die Seitenzahl in den Bänden mit denen des japanischen Originals überein.

Auch anderswo wird Fairy Tail verlegt und übersetzt durch lokale Verlage vertrieben. Dabei zählt Del Ray in Kanada und den USA zu den Vorreitern, die ebenso wie Haksan Publishing in Südkorea, Star Comics in Italien und Pika Edition (shonen) in Frankreich mit als erstes den Manga außerhalb von Japan in Buchform bekannt machen.

Siehe auch

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. Stand: 07. März 2011
  2. Band 4: Kapitel 24; Seite 17
  3. Band 6: Kapitel 47; Seite 10
  4. Band 13: Kapitel 106; Seite 2
  5. Omake: Tokubetsu Irai. Ki niru kare ni Chūi seyo!; Seite 3
  6. Band 16: Kapitel 129; Seite 10
  7. Band 4: Kapitel 24; Seite 18
  8. Band 6: Kapitel 47; Seite 11: Natsu, Gray, Happy und Elsa begrüßen Lucy in ihrer Wohnung.
  9. Band 13: Kapitel 106; Seite 6: Natsu und Happy halten in Lucys Bett ein Schläfchen.
  10. Omake: Tokubetsu Irai. Ki niru kare ni Chūi seyo!; Seite 4: Natsu erwatet Lucy schon.
  11. Band 1: Kapitel 4; Seite 4: Natsu und Happy sitzen im Wohnzimmer.
  12. Band 3: Kapitel 22; Seite 8: Gray sitzt im Wohnzimmer.

Externe Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki