FANDOM


vorheriges Kapitel
Kapitel 3
„Karyū to Saru to Ushi“
nächstes Kapitel
Natsus Spuckattacke gegen Balkan.
Band Band 1
Originaltitel 火竜と猿と牛
Furigana
romanisiert karyū to saru to ushi
Übersetzung Salamander, Affe und Ochse
dt. Titel Salamander, Affe und Stier
Seiten 30
Anime TV: Episode 2
Zuerst in Japanische Flagge.svg WSM 38/’06
Sonstiges
Das Cover für Kapitel 3
Weitere Bilder aus dem Kapitel

Karyū to Saru to Ushi (jap. 火竜と猿と牛, ~) ist das dritte Kapitel des Mangas. Es erschien zunächst im Shonen Magazine Ausgabe 38/’06, ehe es erneut als drittes Kapitel des ersten Manga-Bandes erneut veröffentlicht wurde und umfasst insgesamt 30 Seiten.

Die deutsche Fassung trägt den Titel Salamander, Affe und Stier und erschien mit der übersetzten Fassung des Bandes.

Zusammenfassung

Lucy und Natsu kämpfen zusammen gegen Balkan und retten Macao.

Handlung

In seinem Versteck ist Balkan begeistert von seinem Fang und tanzt um Lucy herum, die noch immer in Horologium sitzt. Als dieser plötzlich wieder verschwindet, weil die Zeit, in der Lucy ihn beschwören kann abgelaufen ist, taucht im nächsten Moment Natsu auf, rutscht aber aus und poltert gegen die nächste Wand. Doch auch durch diesen verpatzten Auftritt lässt sich Natsu nicht weiter irritieren und fragt den „Affen“, wo er Macau versteckt hält. Lucy vermutet zwar, dass Macau eventuell tot sei, doch macht Balkan Anstalten und tut so, als würde er Natsu den Weg weisen. Der naive Natsu fällt natürlich auf Balkans Trick herein, der den Magier postwendend aus seiner Höhle herausstößt.

Da Lucy nichts mehr von Natsu sieht, entschließt sie sich, den lüsternen Affen zu bekämpfen und beschwört Tauros, der aber selbst nicht loslegt, ohne Lucy ein Kompliment für ihre Brüste zu machen. Der Stier gerät schließlich mit Balkan darüber in Streit und beginnt den Kampf mit ihm, als plötzlich Natsu wieder auftaucht. Lucys Freude währt jedoch nicht lange, erledigt Natsu nun das falsche „Monster“, in dem er Tauros mit einem einzigen Tritt ausknockt. In einem kurzen Gespräch wird klar: Happy hat seinen Freund gerettet und wieder zur Höhle zurückgeflogen. Die beiden kommen irgendwie darauf zu sprechen, dass alle Mitglieder der Gilde Freunde sind, und als Balkan auf ihn losstürmt, verpasst ihm Natsu einen Flammentritt und macht seinem Gegner klar, ihm endlich zu sagen, wo er Macau versteckt hält.

Doch der Affe denkt nicht daran und beginnt mit Eiszapfen um sich zu werfen, die Natsu natürlich nichts anhaben können. Balkan schnappt sich schließlich Tauros’ Axt und schlägt damit wild um sich. Natsu gelingt es zunächst, den Hieben auszuweichen, rutscht dann aber mit seinen Schlappen weg und kann aber noch im Fallen die Axt abwehren. Die verzweifelte Lucy versucht zunächst Tauros wieder aufzuwecken, damit dieser wieder in die Welt der Stellargeister zurückkehren kann, wird aber dann Zeuge, wie Natsu mit der Hitze seiner Flammenmagie einen Tropfen aus Tauros’ Axt schmilzt, ihn mit der Zunge fängt und anschließend gegen seine Stirn spuckt. Mit einer Karyū no Tekken gibt er dem Affen den Rest, der ohnmächtig in der Wand der Höhle feststeckt, plötzlich zu leuchten beginnt und sich schließlich in Macau zurückverwandelt.

Happy meint sofort, dass Macau durch Balkans Take-Over-Magie übernommen und verwandelt worden sein muss, doch fällt Macau nun durch das Loch in der Höhle. Sofort eilen ihm alle zu Hilfe, so auch Lucy und Tauros, der schließlich alle zurück in die Höhle zieht, wo Lucy und Natsu den schwer verwundeten Macau verarzten und er ihnen erzählt, dass er selbst 19 dieser Bestien im Alleingang erledigte, als er von dem zwanzigsten übermannt wurde.

Wieder zurück in Magnolia ist Romeo überglücklich seinen Papa zu haben, auch wenn er sich schämt, da er ihn selbst zu dieser Mission gedrängt hatte, weil er von anderen Kindern gehänselt wurde. Macau tröstet seinen Sohn, der sich freudig bei Natsu und Lucy bedankt.

Hintergrundinformationen

  • Die Rückverwandlungsszene wurde für den ersten Tankobon überarbeitet: In der Fassung, die im Shonen Magazine abgedruckt wurde, leuchtet Balkan nicht.

Verweise

Charaktere

Fairy Tail
Lucy Heartfilia, Natsu Dragonil, Macao Convolt, Happy
Sterngeister
Tauros
Magische Wesen
Balkan
weitere
Romeo Convolt

Attacken

Natsu Dragonil
Karyū no Tekken
andere
Take Over

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki