FANDOM


vorheriges Kapitel
Kapitel 11
„Sono Ressha wa Natsu wo nosete iku“
nächstes Kapitel
Elsa schlägt Natsu wegen seiner Übelkeit kurzerhand K.O.
Band Band 2
Originaltitel その列車はナツを乗せていく
Furigana
romanisiert sono ressha wa Natsu wo nosete iku
Übersetzung Jener Zug, in dem Natsu mitfährt
dt. Titel Natsu wird auf den Zug gesetzt
Seiten 20
Anime TV: Episode 5
Zuerst in Japanische Flagge.svg WSM 46/’06
Sonstiges
Das Cover für Kapitel 11
Weitere Bilder aus dem Kapitel

Sono Ressha wa Natsu wo nosete iku (jap. その列車はナツを乗せていく, ~) ist der japanische Originaltitel des elften Manga-Kapitels, das zunächst in Ausgabe 46/’06 des Shonen Magazine erschienen ist, ehe es erneut als siebtes Kapitel des zweiten Manga-Bandes erneut veröffentlicht wurde.

Die deutsche Fassung trägt den Titel Natsu wird auf den Zug gesetzt und erschien mit der übersetzten Fassung des Bandes.

Zusammenfassung

Lucy ist überhaupt nicht begeistert, dass Mirajane sie dazu überredet hat mit Natsu, Happy, Gray und Elsa zu gehen. Und als die beiden Streithähne sich im Bahnhof wieder in die Haare bekommen, gönnt sie sich einen kleinen Spaß. Kurz darauf erscheint dann Elsa persönlich und trifft die Vereinbarung nach der Mission gegen ihn noch einmal anzutreten. Im Zug ereilt Natsu wieder seine Reiseübelkeit und wird von Elsa kurzerhand K.O. geschlagen und erzählt ihren Kameraden schließlich, dass sie erfahren hat, dass die Eisenwald-Gilde in den Besitz der versiegelten Magie Lullaby gelangt ist.

Im Bahnhof von Onibas verlassen die Magier wieder den Zug, aber vergessen dabei den noch immer bewusstlosen Natsu. Der fährt mit dem Zug weiter und trifft auf Kageyama, ein Mitglied der Eisenwald-Gilde.

Handlung

Hintergrundinformationen

Fehler und Ungereimtheiten

Verweise

Charaktere

Fairy Tail
Natsu Dragonil, Lucy Heartfilia, Happy, Gray Fullbuster, Elsa Scarlet, Mirajane Strauss[1], Reedus Johnner[1]
Eisenwald
Kageyama[2]
Sterngeister
Plue[1]

Attacken

Orte

Magnolia, Onibas

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Rückblende
  2. Erstauftritt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki